Leichtathletik Hallensaison 2017/2018

Ergebnisse der Leichtathleten aus den Stützpunktvereinen (TSG Waldenburg, TSV Ingelfingen, TSV Künzelsau, TSV Niedernhall).

24. Februar 2018 – Alexandra Neubauer (TSV Künzelsau) startet bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Halle/Saale

Die 18 – jährige Alexandra Neubauer konnte sich für die 60 m – Sprintstrecke für die DM qualifizieren. Sie ist die erste Jugendliche seit Bestehen des LA-Stützpunktes, die eine Einzelnorm für die Deutschen Meisterschaften erreichen konnte. Sie zeigte ein starkes Rennen, und konnte mit 7,94 s ihre Meldezeit bestätigen. Unter 85 gemeldeten Sprinterinnen erlief sie sich en 47. Platz.

24. Februar 2018 – Johannes Knoblach (TSV Niedernhall) gewinnt beim Nachwuchsmeeting in Sindelfingen

Johannes Koblach (M 13) startete beim landesoffenen Nachwuchsmeeting in Sindelfingen über 60 m und über 800 m. Mit neuer Bestzeit von 8,72 s wurde er auf der Sprintstrecke siebter. In seiner Lieblingsdisziplin, den 800 m, lief er eine neue Bestzeit von 2:22,71 min und gewann souverän diese Konkurrenz.

03. Februar 2018 – Württembergische Hallen-Einzelmeisterschaften U 16 in Ulm

Bei den Hallen-Einzelmeisterschaften in Ulm starteten Fabian Eichholz (TSV Ingelfingen), Yanik Heink (TSV Künzelsau) und Moritz Schuster (TSG Waldenburg). Mit neuen Bestzeiten qualifizierten sich Moritz über die 60 m – Hürden sowie Fabian und Yanik für die 60 m – flach für die A – Endläufe.

Moriz kam beim Finallauf leider aus dem Rhythmus und wurde in 9,84 s guter achter.

Yanik zeigte sich nach seinem Fehlstart über die Hürden und der damit verbundenen Disqualifikation unbeeindruckt und legte einen tollen Start im Finale hin. Er erkämpfte sich in 7,82 s den 6.Platz.

Fabian war der schnellste aus unserem Trio und lief in 7,66 s auf den Bronzerang.

Für Moritz Schuster standen noch der Hochsprung und der Weitsprung auf dem Programm. Mit 1,60 m im Hochsprung landete er auf dem 6. Platz. Im Weitsprung hatte er etwas Pech. Trotz neuer Bestleistung von 5,32 m verpasste er den Endkampf der besten acht nur um einen Zentimeter und wurde neunter.

28. Januar 2018 – Württembergische Hallenmeisterschaften U 16 und Baden- Württembergische Meisterschaften U 18 in Sindelfingen

Fabian Eichholz (TSV Ingelfingen), Yanik Heink (TSV Künzelsau), Moritz Schuster (TSGWaldenburg) und Johannes Knoblach (TSV Niedernhall) waren die Vertreter der U 16 -Sportler, Samuel Babatunde (TSG Waldenburg) startete in der U 18- Klasse.

Für die U 16 – Athleten stand die 4 x 100 m – Staffel auf dem Wettkampfprogramm. Zum Vorlauf traten an: Fabian Eichholz, Yanik Heink, Moritz Schuster und Samuel Mansueto (TSG Bretzfeld-Rappach).

Die Staffel qualifizierte sich als zweitschnellste für den Endlauf. Hier wuchsen de Jungs über sich hinaus, zeigten perfekte Wechsel und liefen in neuer Bestzeit von 49,54 s auf den nie erwarteten 1. Platz. Somit wurde die Staffel der Unterländer LG Württembergischer Meister. Die Jungs wurden von Johannes als Ersatzläufer hervorragend unterstützt.

Samuel Startete über 60 m und über 200 m. Er hatte Pech und lief über 60 m in 7,51 s knapp am Halbfinale vorbei.

Auf der 200 m- Strecke reichte die neue Bestzeit von 24,20 s nicht für den Endlauf. Hier lief er als neunter ebenfalls hauchdünn am Endlauf vorbei.

21. Januar 2018 Frankenmeisterschaften im Crosslauf in Flein

Yanik Heink und Silas Rammhofer vom TSV Künzelsau sowie Laurens Hofacker und Franziska, Henry und Ruben Bars von der TSG Waldenburg waren die Teilnehmer bei den Frankenmeisterschaften im Crosslauf auf dem Haigern. Auf den schweren Strecken zeigten alle Teilnehmer großen Kampfgeist und Durchhaltevermögen.

Yanik Heink (M 15) und Ruben Bars (M 6) liefen als erste ins Ziel und konnten sich als Frankenmeister feiern lassen.

Silas Rammhofer (M 9) landete, nur knapp hinter dem ersten, auf dem 2.Platz, Henry Bars erkämpfte sich bei den 10-jährigen Jungs den 3. Platz.

Laurens und Franziska zeigten starke Läufe, auch wenn es nicht aufs Podest gereicht hat.

20.Januar 2018 Baden-Württembergische Meisterschaften U 20 in Mannheim

Mit Alexandra Neubauer (TSV Künzelsau) und Caroline Schuster (TSG Waldenburg) waren zwei unserer Sportlerinnen für diese Landesmeisterschaften qualifiziert. Alex startete über 60 m und über 4 x 200 m. Für Caroline stand die 4 x 200 m- Staffel auf
dem Wettkampfprogramm.

Im Vorlauf stellte Alex mit 7,99 s eine neue persönliche Bestleistung auf und qualifizierte sich für den B- Endlauf.
Hier zeigte sie einen Raketenstart, kam gut ins Rollen und konnte das B- Finale gewinnen. Die Freude bei Athletin und Trainerin war groß, weil man davon ausging, dass die Norm von 7,95 s für die Deutschen Meisterschaften geschafft wäre. Leider zeigten die Uhren 00,00. Die Zeitmessung hatte nicht ausgelöst. In dem Wiederholungslauf, der 30 min später stattfand, lief Alex mit einer Zeit von 7,97 s als Zweite ins Ziel, leider knapp an der Norm vorbei. Eine Woche später erreichte Alexandra die Norm in 7,92 s in Sindelfingen.

In der 4 x200 m- Staffel zeigten Alex und Caro auf den Positionen eins und zwei starke Läufe auf ihren Teilstrecken mit einem perfekten Wechsel und trugen maßgeblich zur guten Endzeit von 1:49.96 min bei. Leider missglückten die letzten beiden Wechsel, so dass die Zeit letztendlich nur für den 9. Platz reichte.

2018-03-21T12:47:45+00:00März 21st, 2018|Ergebnisse Leichtathletik|