10. Eberhard-Belzner-Jubiläumsfußballturnier

Die Waldenburger Bambinis, Seriensieger der vergangenen 4 Jahre, konnten den Titel leider nicht verteidigen.

Die Wanderpokale sicherten sich bei den D-Junioren der TSV Krautheim, bei den E-Junioren der TSV Hardthausen, bei den F-Junioren der VfR Gommersdorf und bei den Bambinis der TSV Pfedelbach.

Mit einer Rekordbeteiligung von 69 Mannschaften ging die Jugendfußballabteilung der TSG Waldenburg unter der Leitung von Jugendleiter Wolfgang Glück in das Jubiläumsjahr. Die Stürmer geizten nicht mit Toren. Insgesamt trafen sie 377 Mal.

Am Samstagvormittag begann das Turnier mit den D-Junioren. Nach Abschluss der Viertelfinalspiele standen sich im ersten Halbfinale der TSV Krautheim und der TSV Schwieberdingen I gegenüber. In einem ausgeglichenen Spiel stand es nach Ende der regulären Spielzeit 1:1. Im 9-Meter-Schießen konnte sich der TSV Krautheim mit 5:4 durchsetzen. Im zweiten Halbfinalspiel war die Spannung ebenfalls nicht zu überbieten; am Ende stand es 0:0. Auch hier musste ein 9-Meter-Schießen über den Einzug ins Finale entscheiden. Es setzte sich der FV Künzelsau mit 4:3 Toren durch. Das Spiel um Platz 3 zwischen dem TSV Schwieberdingen I und dem TSV Pfedelbach stand nach regulärer Spielzeit 0:0. Im 9-Meter-Schießen siegte der TSV Schwieberdingen I mit 4:3 Toren. Auch im Endspiel musste ein 9-Meter-Schießen die Entscheidung über den Turniersieg herbeiführen. Als der letzte Schütze des FV Künzelsau den 9-Meter verschossen hatte, stand der TSV Krautheim mit 4:3 Toren als Turniersieger fest.

Die Platzierungen:
1. TSV Krautheim
2. FV Künzelsau
3. TSV Schwieberdingen I
4. TSV Pfedelbach
5. SC Michelbach/Wald I
6. TSV Neuenstein
7. TSV Schwieberdingen II
8. SV Morsbach
9. TSV Hardthausen
10. SSV Gaisbach
11. SC Michelbach/Wald II
12. SV Tüngental
13. VfR Gommersdorf
14. TSV Untersteinbach 1
15. TSV Untersteinbach II
15. DJK Oberkessach

Für den Nachmittag hatten 20 E-Juniorenmannschaften gemeldet. Die Spiele im Halbfinale bestritten der VfR Gommersdorf gegen den TSV Hardthausen. Hardthausen konnte sich letztendlich mit 1:0 durchsetzen. Die zweite Begegnung zwischen dem SV Westheim und dem TSV Gerabronn endete 2:0. Beim Spiel um Platz 3 war die Überlegenheit des TSV Gerabronn deutlich. Er besiegte den VfR Gommersdorf mit 4:1 Toren. Im Spiel um den Turniersieg wurde den Zuschauern eine rassige uns spannende Partie geboten. Letztendlich setzte sich nicht unverdient der TSV Hardthausen mit 1:0 gegen dem SV Westheim durch.

Die Platzierungen:
1. TSV Hardthausen
2. SV Westheim
3. TSV Gerabronn
4. VfR Gommersdorf
5. TSV Untersteinbach
6. SSV Gaisbach I
7. Spfr. Leukershausen
7. VfR Altenmünster
9. TSG Waldenburg I
10. JSG Wüstenrot
11. SC Michelbach/Wald I
12. TSV Zweiflingen
13. TSV Schwieberdingen I
13. TSV Neuenstein
15. TSG Waldenburg II
16. FSV Hollenbach
17. SSV Gaisbach II
18. TSG Verrenberg
19. TSV Schwieberdingen II
20. SC Michelbach/Wald II

Bei den F-Junioren gingen 17 Mannschaften an den Start. In einem starken Teilnehmerfeld setzten sich für das 1. Halbfinalspiel der VfR Gommersdorf und der SC Michelbach/Wald I durch. Der VfR Gommersdorf konnte die Partie knapp mit 2:1 gewinnen. Im zweiten Halbfinalspiel trafen die Gastgeber der TSG Waldenburg auf die Spvgg Satteldorf. Satteldorf ging frühzeitig in Führung und legte 5 Minuten vor Spielschluss das 2:0 nach. Die Waldenburger Spieler kämpften unverdrossen weiter, was auch mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 belohnt wurde. Trotz weiterer Chancen reichte es nicht für den Einzug ins Endspiel. Im Spiel um Platz 3 und 4 standen sich der SC Michelbach/Wald I und die TSG Waldenburg gegenüber. Nach Ende der regulären Spielzeit stand es 1:1. Im 9-Meter-Schießen war die Waldenburger Elf die glücklichere Mannschaft bezwang den SC Michelbach/Wald I mit 5:4. Auch bei den F-Junioren bekamen die zahlreichen Zuschauer ein spannendes Endspiel geboten. Letztendlich gewann der VfR Gommersdorf verdientermaßen knapp mit 2:1 und konnte den Wanderpokal in Empfang nehmen.

Die Platzierungen:
1. VfR Gommersdorf
2. Spvgg Satteldorf
3. TSG Waldenburg
4. SC Michelbach/Wald I
5. TSV Pfedelbach
6. TSV Neuenstein
7. TSV Niedernhall
8. TSV Hardthausen
9. TSG Verrenberg
10. SV Gailenkirchen
11. SG Sindringen/Ernsbach
12. SSV Gaisbach
13. JSG Wüstenrot
14. FV Künzelsau
15. VFL Mainhardt
16. SC Michelbach/Wald II
17. TSV Kupferzell

Den Abschluss der beiden Turniertage bildeten die Spiele der 15 Bambinimannschaften, was gleichzeitig eine Rekordbeteiligung bedeutete. Man war gespannt, ob die Bambinis der TSG Waldenburg, die in den letzten 4 Jahren den Wanderpokal gewonnen hatten, den Titel verteidigen konnten. Die Waldenburger Bambinis trafen im Viertelfinale jedoch auf einen starken TSV Schwieberdingen. Nach Ende der regulären Spielzeit stand es 1:1. In einem dramatischen 9-Meter-Schießen unterlagen die Waldenburger Bambinis mit 7:6 Toren. Bei den Halbfinalbegegnungen bezwang der TSV Bitzfeld im ersten Spiel den TSV Schwieberdingen mit 1:0. In der zweiten Partie setzte sich der TSV Pfedelbach mit 2:0 Toren gegenüber dem TSV Neuenstein durch. Der TSV Schwieberdingen unterlag im Spiel um Platz 3 dem TSV Neuenstein mit 0:2 Toren. Im Endspiel um den Wanderpokal überzeugte der TSV Pfedelbach und besiegte den TSV Bitzfeld mit 2:0 Toren.

Die Platzierungen:
1. TSV Pfedelbach
2. TSV Bitzfeld
3. TSV Neuenstein
4. TSV Schwieberdingen
5. TSG Waldenburg
6. TSV Kupferzell
7. SC Michelbach/Wald
8. VFL Mainhardt
9. SV Tüngental
10. ASV Scheppach/Adolzfurt
11. JSG Wüstenrot
12. TSV Hardthausen
13. VfR Gommersdorf
14. SSV Gaisbach
15. TSV Zweiflingen

Die Wanderpokale wurden vom Ehrenvorsitzenden der TSG Waldenburg, Herrn Eberhard Belzner, gestiftet.

Ein ganz besonderer Leckerbissen waren in diesem Jahr die Auftritte der Cheerleaders. Unter der Leitung von Tina Kalmbach bereicherten Sie das Rahmenprogramm eindrucksvoll. Vor den Spielen um Platz 3 und dem Endspiel begeisterten Sie das zahlreiche Publikum mit Ihren Darbietungen. Anschließend durften die beiden Mannschaften durch den Tunnel der Cheerleaders einlaufen. Ein Gefühl für die jungen Fußballer, das sie sicherlich nicht zu schnell vergessen werden.

Ich möchte allen Waldenburger Jugendmannschaften für den gezeigten Ehrgeiz ein Kompliment aussprechen. Obwohl wir dieses Jahr keinen der Wanderpokale in Waldenburg behalten konnten, habt ihr alle eine tolle Leistung und prima Spiele gezeigt. Macht weiter so !!! Den Trainern und Betreuern, die sich über das Jahr um unsere Jugendmannschaften kümmern, darf ich an dieser Stelle auch nochmals recht herzlich Dank sagen.

Auch bei unserem Jubiläum – 10 Jahre Eberhard Belzner Jugendfußballturnier – wurde ein Turnierheft aufgelegt, in welchem die Sponsoren, die die Jugendfußballabteilung unterstützen, aufgeführt wurden. Herzlichen Dank an die Sponsoren. Ohne diese Unterstützung wäre die reichhaltige Pokal- und Preisgestaltung sicherlich nicht möglich gewesen. Bitte unterstützten Sie auch unsere Sponsoren durch entsprechende Aufträge oder Einkäufe. Unsere Tombola, die bereits zum 8. Mal durchgeführt wurde, war wieder mit tollen Preisen bestückt. Unsere Glücksfee “Vivien” hat so manchen Waldenburger Glück gebracht.

Ein riesiges Dankeschön geht an das Küchenpersonal unter der Leitung von Gudrun Glück und Susanne Stark. Vielen Dank auch an das DRK Ortsverein Waldenburg, an die eingeteilten Schiedsrichter der TSG Waldenburg Hermann Brück, Günter Fiebiger, Rainer Schwaderer, Timo Bach, Sebastian Wagner und Günter Stark. Danke auch Anton Ostfalk vom TSV Kupferzell für die hervorragende Turnieraufsicht. Bedanken möchte ich mich auch bei meinem Stellvertreter Torsten Walther für die tatkräftige Unterstützung an beiden Tagen, sowie seiner Frau Petra für die genähten Röcke.

Ein großer Dank gilt auch Robert Rauschenberger, der bei der Turnierleitung an beiden Tagen durchgehend mitgeholfen hat. Nicht zuletzt auch ein Dankeschön an die “Mütter” für ihre insgesamt 28 Kuchenspenden. Den Cheerleaders an dieser Stelle nochmals vielen Dank und vor allem ein Kompliment für die Auftritte. Die jungen Mädels zeigten hervorragende Tänze. Wir hoffen, dass Sie auch im nächsten Jahr unser Turnier mit den Vorführungen bereichern.

Zum Schluss will ich in meinen Dank noch alle fleißigen Helfern, die mich beim Auf- und Abbau oder in sonstiger Weise unterstützt haben, einschließen. Ohne das Zusammenarbeiten aller Helfer wäre die Durchführung eines solchen Turniers nicht möglich.

Als Fazit kann festgehalten werden, dass man auf Waldenburgs Höhen im Jubiläumsjahr wieder zwei tolle Turniertage erlebt hat. Es gab rasante, spannende aber immer faire Spiele. Wer nicht da war, der hat sicherlich etwas verpasst. Ich glaube, dass die vielen Zuschauer und Fans des Jugendfußballs auf ihre Kosten gekommen sind. Das Wetter war hervorragend, sportlich kann man mit Sicherheit von einem gelungenen Wochenende sprechen, das hoffentlich den Spielern und den Zuschauern noch lange in Erinnerung bleibt.

Im nächsten Mitteilungsblatt werden wir eine Bildernachlese veröffentlichen. Info: Geplant ist das 11. Jugendturnier am 20. 06.und 21.06.2009

W. Glück Jugendfußballabteilungsleiter