Auswärtsspiel: TV Niederstetten – SGM Waldenburg/ Neuenstein

Spielbericht: A Junioren – SGM Waldenburg/ Neuenstein

Zu unserem letzten Vorrundenspiel fuhren wir mit allen Reserven, die wir aufbieten konnten zu unserem Tabellennachbarn zum TV Niederstetten.
Unglaubliche 14 Spieler waren krank oder konnten an dem Tag nicht spielen.

Wir hatten 12 A- Jugendspieler auf unserer Liste, die noch einsatzbereit waren. Es fehlten Spieler an wichtigen Schlüsselpositionen, wie z.B. unser Stammtorwart. Nur durch zwei B- Juniorenspieler und wiederum Matthias Schweizer konnten wir den Personalmangel kompensieren und doch mit 15 Spielern antreten. Trotz alle dem, kamen wir gut ins Spiel und konnten durch 2 Tore von Swen Heer, einen Elfmeter und einem Abstauber in der 45. Minute in Führung gehen. Wobei der Hausherr auch einige sehr gute Möglichkeiten hatte, Tore zu schießen. Dank eines sehr guten Reflexes durch unseren „Ersatztorwart“ Lars bei einer 1gegen1 Situation, konnte er den Gegentreffer verhindern. Somit konnten wir etwas befreiter in die Halbzeit gehen.

Die Gastgeber kamen besser aus der Kabine und setzten uns gleich zu Beginn der 2. Halbzeitstark unter Druck. Nun machte sich auch die nicht so gute Trainingsbeteiligung bemerkbar. Bei einigen Spielern ließ die Kondition nach und der Gegner bekam weiter Oberhand und drängte auf das Anschlusstor. Nach einem super vorgetragenen Konter durch uns hätten wir mit dem 3:0 für alles klar machen können. Aber die Großchance wurde vergeben! Dann passierte es in der 57. Minute. Der TV Niederstetten drängte uns stark in die eigene Hälfte und erzielte durch einen Elfmeter das Anschlusstor, welchen der sonst sehr stark spielende Luca Wolff durch eine Unachtsamkeit verursachte. Wir kamen nur noch sporadisch durch Kontermöglichkeiten in den gegnerischen Strafraum. Wir waren zu sehr in unserer Hälfte beschäftigt. Dann kam, was kommen musste! Wir kassierten das 2:2. Beide Tore wären bei etwas mehr Konzentration in unserer Verteidigung zu verhindern gewesen. Nun war es ein offener Schlagabtausch. Jede Mannschaft hatte Ihre Möglichkeiten. Nach einem Schuss von Matthias Schweizer konnte der Torwart nur abklatschen und unser Stürmer Pierre Sahin, musste den Abpraller nur einschieben. Er stand da, wo ein Torjäger stehen muss, somit stand es 2:3. Wir hatten noch einige Mühe das Ergebnis über die Runden zu bringen und auch noch einige hitzige Wortdebatten zu führen, unter dem Strich war es ein Zittersieg.

Wenn wir unser Saisonziel erreichen wollen, müssen wir schnellstens wieder alle Mann gesund an Bord haben, um auch die Spitzenmannschaften etwas ärgern zu können. Danke an die Jungs, die oft in der 2. Reihe stehen, aber hier alles gegeben haben. Auch an die Bank, Pierre, Erkan, Matze und Moritz. Mit Euch kann man auch mal auflaufen.

Es spielten:
Lars Stauber, Lukas Schäfer, Felix Klenk, Max Leidig, Luca Wolff, Janik Wieland, Swen Heer, Marius Scheuerle, Otto Philipp, Marius Kerker, Sven Rimner, Moritz Walther, Pierre Sahin, Matthias Schweizer, Erkan Odabasi.

Wir wünschen allen Zuschauern, die auch weite Wege nicht scheuen, schöne und ruhige Weihnachten und ein gutes Neues Jahr. Es freut uns sehr, dass Eltern, Opas, Omas und auch Freunde außen stehen und unsere Mannschaft anfeuern und auch wenn es nötig ist, einen Fahrdienst zu übernehmen.

Herzlichen Dank!
Dieter Gebert und das Trainerteam

2018-11-29T09:41:13+00:00November 29th, 2018|Ergebnisse Junioren|

Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen und Hinweise zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.