Erfolgreicher Saisonstart für Waldenburger Leichtathleten

2 Regiomeistertitel und 1 Vize-Regiomeister sowie 11 Frankenmeistertitel und 9 Podestplatzierungen sind die mehr als erfolgreiche Ausbeute der Waldenburger Leichtathleten in den drei Wettkampfwochenenden.

Bei den Frankenmeisterschaften im Sprungmehrkampf am 21.04.2018 in Bretzfeld konnten sich Lenny Beißwenger (M 11) und Moritz Schuster (M 15) die Titel sichern. Lenny erreichte mit 1,24 m im Hochsprung und 4,21 m im Weitsprung zwei neue Bestleis-
tungen und zeigte seine gewachsene Leistungsstärke. Moritz Schuster gewann den Zweikampf mit 1,60 m im Hochsprung und 5,41 m im Weit-
sprung. Jeremia Kuch und Marlon Sinn (M 10) steigerten sich im Hochsprung mit 1,16 m auf neue Bestwerte. Im Zweikampf konnte sich Jeremia den 3. Platz sichern. Marlon wurde Vierter.

Beim Karlsbader Mehrkampftag am 2.04.2018 in Karlsbad nahmen von der TSG
Hanna Winter, Franziska Bars, Fiona Sinn, Jamie Beißwenger und Jakob Winter teil.
Sie starteten für die ULG in der Mannschafts- und Einzelwertung und erzielten folgende
Ergebnisse:

In der Mannschaftswertung:
– belegten die ULG – Mannschaften im Drei – und VierKampf mit Franziska Bars und Hanna Winter jeweils den 3. Platz;
– mit Jamie Beißwenger und Jakob Winter jeweils den 2. Platz.

In der Einzelwertung erreichten die TSG – Athleten folgende Platzierungen:

Drei – Kampf W 12: Franziska Bars (11. Platz), Hanna Winter (12. Platz)
Vier – Kampf W 12: Franziska Bars (10. Platz), Hanna Winter (11. Platz)
   
Drei – Kampf W 13: Fiona Sinn (14. Platz)
Vier – Kampf W 13: Fiona Sinn (9. Platz)
   
Drei – Kampf M 12: Jakob Winter (2. Platz)
Vier – Kampf M 12: Jakob Winter (3. Platz)
   
Drei – Kampf M 13: Jamie Beißwenger (4. Platz)
Vier – Kampf M 13: Jamie Beißwenger (4. Platz)

Bei den Frankenmeisterschaften im Sprintzweikampf sowie in den Sprint- und Langstaffeln am 28.04.2018 in Brackenheim waren fast die gesamten zwei Waldenburger Trainingsgruppen am Start. Unterstützt von den vielen mitgereisten Eltern, zeigten alle hervorragende Leistungen mit tollen Leistungssprüngen. Beeindruckend auch der Teamgeist unter den Athleten, Betreuern und Eltern. Alle fieberten mit und freuten sich gemeinsam über die erreichten Ergebnisse.

Frankenmeister wurden:
Joel Babatunde, Laurens Hofacker, Lenny Beißwenger, Jamie Beißwenger, Samuel Babatunde, Daniel Knoll, Moritz Schuster, Jeremia Kuch, Marlon Sinn, Henry Bars, Silas Kuch und Ian Beißwenger

Über Platz 2 konnten sich freuen:
Lenny Beißwenger, Jamie Beißwenger, Henry Bars, Jeremia Kuch, Marlon Sinn, Caroline Schuster und Hanna Winter

3. Plätze gingen an: Henry Bars, Fiona Sinn und Franziska Bars.

Die überlegene U 18 – 4 x 100 m
Staffel mit der Siegerzeit von 45,13 s
von links Moritz Schuster (TSG) Yannik Heink (TSV Künzelsau) Samuel Babatunde (TSG) Maximilian Rösch (TSV Künzelsau)

TSG-Athleten und Athleten aus den Stützpunktvereinen mit deren
Trainerin Birgit Grüneberg

Die Regiomeisterschaften fanden am 5./6. 05.2018 in Mannheim statt. Es war der erfolgreichste Wettkampf, den wir mit Waldenburger Leichtathleten in den Jugendklassen je hatten. Samuel Babatunde (MU 18) steigerte sich im 400 m – Lauf um fast 3 Sekunden auf 51,50 s und sicherte sich damit die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock. Davon ließ sich sein Vereinskamerad Moritz Schuster motivieren und erzielte in seinem allerersten Dreisprung – Wettkampf 12,29 m und lag damit über 49 cm über der Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften U 16 in Wattenscheid. Beide wurden überlegene Regiomeister.

Caroline Schuster startete bei der weiblichen Jugend U 18 über 100 m. Sie erreichte den Endlauf und wurde in 13,37 s Zweite, und das bei 2,9 m/s Gegenwind.

2018-05-16T09:31:45+00:00Mai 16th, 2018|Ergebnisse Leichtathletik|